AGHAS

Porträt

Die Gründung der "Arbeitsgemeinschaft Historische Anthropologie der Schweiz" im Jahre 1982 geht auf Roland Menk vom Département d‘Anthropologie der Universität Genf zurück. Ihr Ziel war es, alle verfügbaren Daten von anthropologischen Skelettfunden in eine Datenbank einzubringen und zugänglich zu machen. Nach dem vorzeitigen Tod des Genfer Initiators und Promotors wurde die Arbeitsgemeinschaft (AGHAS) 1986 innerhalb der Schweizerischen Gesellschaft für Anthropologie neu konstituiert mit den Schwerpunkten „Förderung der Forschung auf dem Gebiet der historischen und prähistorischen Anthropologie der Schweiz und der angrenzenden Regionen“ und „Förderung der interdisziplinären Zusammenarbeit mit der Archäologie, Medizin, Geschichtswissenschaften u. a.“. Ihre Mitglieder setzen sich aus praktisch und wissenschaftlich tätigen Anthropologen sowie aus Vertretern von Nachbarfächern zusammen und sind durch ein aktives Interesse an prähistorischer und historischer Anthropologie der Schweiz verbunden.

 

 

 

Kontakt

Dr. S. Ulrich-Bochsler

Aebnitweg

3068 Utzigen

e-Mail: 

susi.ulrich-bochsler@bluewin.ch