Chemical Landmarks

Chemical Landmark
Chemical Landmark (Bild: Ch. Pfammatter)
×
Chemical Landmark
Chemical Landmark (Bild: Ch. Pfammatter)

Die «Platform Chemistry» der Akademie der Naturwissenschaften Schweiz führte das Programm «Chemical Landmark» ein, um das wissenschaftliche und technologische Erbe im Bereich der Chemie innerhalb der Schweiz zu identifizieren und auszuweisen.

Gerade die Schweiz verdankt der Chemie, ihren Entdeckungen und Erfolgen in der Forschung, sowie der daraus resultierenden chemischen Industrie einen grossen Teil ihres Wohlstands. Bedeutsame Orte in der Geschichte der Chemie hier in der Schweiz werden als «Historische Stätten der Chemie» ausgezeichnet, um Chemiker, Studenten, Lehrer und Historiker sowie die breite Öffentlichkeit an chemische Entdeckungen, an berühmte Chemiker und an deren Orte des Wirkens zu erinnern.

Jedes Jahr wird eine historische Stätte auserwählt und im Rahmen eines offiziellen Festakts ausgezeichnet. 

Die bisherigen «Chemical Landmark» Auszeichnungen:

Das erste Lonza Werk wurde 1897 im Gampel erbaut (Copyright: Lonza AG)
×
Das erste Lonza Werk wurde 1897 im Gampel erbaut (Copyright: Lonza AG)
Das erste Lonza Werk wurde 1897 im Gampel erbaut (Copyright: Lonza AG)

«Chemical Landmark» 2013

Lonzawerk Visp:
Ein Chemiepionier im Oberwallis.

ETH/Chemiegebäude, Innenaufnahme. Hörsaal D2 für anorganische und organische Chemie, links Prof. Hans Fierz, im Jahr 1917 (Quelle: ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv)
×
ETH/Chemiegebäude, Innenaufnahme. Hörsaal D2 für anorganische und organische Chemie, links Prof. Hans Fierz, im Jahr 1917 (Quelle: ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv)
ETH/Chemiegebäude, Innenaufnahme. Hörsaal D2 für anorganische und organische Chemie, links Prof. Hans Fierz, im Jahr 1917 (Quelle: ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv)

«Chemical Landmark» 2010

Ehemaliges Chemiegebäude der ETHZ:
Wirkungs- und Ausbildungsstätte mehrerer Generationen von Chemikern und Chemieingenieuren.

Hauptgebäude des Laboratoriums, aufgenommen im Jahr 1960 (Quelle: Winterthurer Bibliotheken, Sondersammlungen)
×
Hauptgebäude des Laboratoriums, aufgenommen im Jahr 1960 (Quelle: Winterthurer Bibliotheken, Sondersammlungen)
Hauptgebäude des Laboratoriums, aufgenommen im Jahr 1960 (Quelle: Winterthurer Bibliotheken, Sondersammlungen)

«Chemical Landmark» 2009

«Laboratorium» in Winterthur:
Die erste chemische Fabrik in der Schweiz.

Nachfolgende Inhalte sind kein Angebot des Portals Naturwissenschaften Schweiz.

Ausschreibung

Nominieren Sie einen Ort für die «Chemical Landmarks»:

Jedermann – Chemiker oder Nicht-Chemiker, Historiker oder Nicht-Historiker – ist eingeladen, seine / ihre Nominierung bei der «Platform Chemistry» einzureichen. Senden Sie uns eine Beschreibung des Ortes mit detaillierten Informationen zur (chemie-)historischen Bedeutung (max. 3 A4 Seiten). Weitere Dokumentation (Bilder, Artikel, etc.) ist sehr willkommen.

Die Vorschläge werden von einer Jury aus Chemikern, Chemieingenieuren und Wissenschaftshistorikern evaluiert.

Kontakt:

SCNAT 
Platform Chemistry
Laupenstrasse 7
3008 Bern

chemistry@scnat.ch.com [ohne ".com"]