Das Neuste aus den Naturwissenschaften

Ausgewählte Neuigkeiten aus dem Netzwerk der Akademie und aus den Naturwissenschaften in der Schweiz, die für Gesellschaft, Politik und Forschung von Bedeutung sind. Alle Meldungen der Naturwissenschaften finden Sie hier.

  • Meldungen
  • Publikationen

Festreden / Discours solennels
  • 2016
  • SCNAT
  • Broschüre/Flyer

Denkschrift

Festreden zu 200 Jahre Akademie der Naturwissenschaften Schweiz.
NWR Kristall
  • 01.06.2016
  • SCNAT
  • Meldung

Schätze des Gotthards

Dank Druck und Wärme entstanden aus Ablagerungen aus einem Ur-Mittelmeer Kristalle, die bei den Bohrarbeiten entdeckt wurden.
Die blinden Flecken der Wissenschaftskommunikation
  • 01.06.2016
  • SCNAT
  • Meldung

Den ‹wichtigen› Forschenden entmystifizieren

Wie schwer den blinden Flecken der Wissenschaftskommunikation beizukommen ist, zeigte sich am deutlichsten in der Präsentation von Gilles Hernot (Musée d’histoire des sciences de Genève) zur Nacht der Wissenschaft in Genf. Obwohl das Festival voller Show- und Kulturelementen ist und im Sommer am Ufer des Genfersees stattfindet, haben 70% der Besuchenden einen Uniabschluss. Was braucht es denn noch, um «Bildungsferne» mit Wissenschaft in Berührung zu bringen? Diese Frage stand im Zentrum des Anlasses «Die blinden Flecken der Wissenschaftskommunikation» am 27. Mai 2016 in Bern.
Wildbiene auf einer Blüte (Sonja Gerber)
  • 30.05.2016
  • SCNAT
  • Meldung

«Die Bestäuber sind auf dem Rückzug»

Der erste Bericht der Zwischenstaatlichen Plattform für Biodiversität und Ökosystem-Dienstleistungen (IPBES) ist im Februar 2016 erschienen. Das Thema: die Bestäubung. Markus Fischer von der Universität Bern, Mitglied der IPBES, gibt dazu Erklärungen.
Pfeiler zwischen der Tunnelröhre (links) und einem baulogistischen Verbindungsstollen (rechts),(Quelle Ingenieurgemeinschaft Gotthard Basistunnel Süd, 04.03.2002)
  • 30.05.2016
  • Akademien der Wissenschaften Schweiz
  • SNF / FNS
  • Meldung

Gotthard: Vortasten in der Risikozone

Am 1. Juni 2016 wird nach knapp 20 Jahren Bauzeit der Gotthard-Basistunnel eröffnet. Peter Guntli war am Bau des längsten Eisenbahntunnels der Welt beteiligt. Der Chefgeologe des Bauabschnitts Sedrun blickt zurück.
Horizonte_109_D
  • 2016
  • SNF / FNS
  • Akademien der Wissenschaften Schweiz
  • Magazin

Waffen: entwickeln, verkaufen, benutzen

Ein Fleischmesser ist ein Beispiel für ein Produkt mit doppeltem Verwendungszweck: Es lässt sich zivil oder als Waffe nutzen. Dieses Dual-Use-Konzept findet sich auch in der Schweizer Gesetzgebung, die versucht, ethische Fragen zur Waffenindustrie zu regeln, indem sie militärische Güter in Kategorien einteilt, ebenso wie die Länder – je nachdem, ob Exporte dorthin zulässig sind oder nicht.
Philippe Moreillon / Maria Schönbächler
  • 27.05.2016
  • SCNAT
  • Medienmitteilung

Maria Schönbächler und Philippe Moreillon neu im Vorstand

Die Geologin Maria Schönbächler der ETH Zürich und Philippe Moreillon, Vize-Rektor der Universität Lausanne, wurden am Freitag in Bern von den Delegierten der Akademie der Naturwissenschaften (SCNAT) in den Vorstand gewählt. Philippe Moreillon tritt sein Mandat am 1. Juli 2016 an und Maria Schönbächler am 1. Januar 2017.
the commodity sector
  • 23.05.2016
  • Akademien der Wissenschaften Schweiz
  • Medienmitteilung

Mehr Licht in den Rohstoffsektor

Möchte die Politik Regeln für einen nachhaltigen Rohstoffsektor schaffen, muss sie zuerst für Transparenz sorgen und Wissenslücken schliessen. Das folgern 15 Forschende aus der Analyse der verfügbaren Forschungsliteratur. Ihre Erkenntnisse haben sie im Factsheet «Den Rohstoffsektor in Entwicklungsländern nachhaltig gestalten» der Akademien der Wissenschaften Schweiz zusammengefasst.
Den Rohstoffsektor in Entwicklungsländern nachhaltig gestalten
  • 2016
  • Akademien der Wissenschaften Schweiz
  • Faktenblatt

Den Rohstoffsektor in Entwicklungsländern nachhaltig gestalten - Lokale Auswirkungen, globale Verbindungen und Wissenslücken

Dieses Faktenblatt widmet sich den Fragen, wie sie sich in den Entwicklungsländern stellen, und ergänzt ein früheres Faktenblatt über die Rolle der Schweiz als Handelsplatz. Es beleuchtet ferner vielversprechende
Ansätze in Forschung und Politik betreffend die Regierungen der Entwicklungsländer, die beteiligten
Unternehmen, die Handelsplätze sowie die internationale Gemeinschaft.
Call for abstracts
  • 25.02.2016
  • Stiftung Science et Cité
  • Meldung

ScienceComm’16: Call for Abstracts

Der Call for Abstracts für die ScienceComm’16 ist ab sofort bis 1. April offen. Alle, die den Kongress am 22. / 23. September 2016 mit einem Beitrag mit gestalten wollen, sind herzlich eingeladen, einen Abstract online einzureichen.
Logo von Akademie der Naturwissenschaften Schweiz

Newsletter

Unter dem Motto «Vernetztes Wissen im Dienste der Gesellschaft» engagiert sich die Akademie der Naturwissenschaften Schweiz (SCNAT) mit ihren 35’000 Expertinnen und Experten regional, national und international für die Zukunft von Wissenschaft und Gesellschaft.