• 26.08.2015
  • Meldung

Biotechnologie für alle - SATW INFO zur Do-it-yourself-Biologie

Im Projekt der SATW «Do-it-yourself von Laborgeräten in der Bioanalytik» stand die Frage im Zentrum, wie Biohacking und Do-it-yourself-Strategien als sinnvolle Unterrichtseinheiten genutzt werden können. Antworten liefert die neueste Ausgabe von SATW INFO.

Biotechnologische Forschung findet heute nicht mehr nur in spezialisierten Labors statt. Eine wachsende Gemeinschaft von Biologen, Bastlern und Technikbegeisterten experimentiert in Küchen, Werkstätten und Eigenbau-Labors. Einige sehen in der Demokratisierung der Biotechnologie eine Gefahr; andere die Chance für ein besseres Verständnis von komplexen wissenschaftlichen Zusammenhängen in der Gesellschaft.

Die SATW hat unter dem Titel «Do-it-yourself von Laborgeräten in der Bioanalytik» zusammen mit der FNHW und dem Netzwerk Hacktertia einen zweitägigen Workshop veranstaltet.
Die August-Ausgabe von SATW INFO gibt eine Übersicht über die Ergebnisse.

Tags

  • Themen
    • Klima (322)
    • Klimaänderung (312)
    • Forschung (214)
    • Energie (153)
    • Wissenschaft (115)
    • weitere einblenden
  • Organisationen
    • CHIPP (67)
    • BAFU (61)
    • SCNAT (53)
    • Forum Genforschung (50)
    • OcCC (46)
    • weitere einblenden

Kontakt

SATW
Gerbergasse 5
8001 Zürich


+41 44 226 50 11
info@satw.ch

Teaserbild Themenportal Synthetische Biologie

Synthetische Biologie

Die Synthetische Biologie zielt darauf ab, biologische Systeme zu entwerfen, nachzubauen oder zu verändern. Dabei nutzt und verbindet sie Ansätze aus verschiedenen Disziplinen, insbesondere der Molekularbiologie und den Ingenieurwissenschaften. Die Synthetische Biologie arbeitet an neuen Lösungen für verschiedenste gesellschaftliche Herausforderungen, etwa in der Medizin, der Energiegewinnung oder der Nahrungsmittelproduktion. Dabei stellen sich ethische Fragen und Fragen zu Risiken und Sicherheit der neuen Technologie.