• 05.01.2016
  • Medienmitteilung
  • SCNAT

Marcel Tanner übernimmt Präsidentschaft der SCNAT

Marcel Tanner

Der international renommierte Epidemiologe und Parasitologe Marcel Tanner präsidiert seit dem 1. Januar 2016 die Akademie der Naturwissenschaften (SCNAT). Zuvor baute er als langjähriger Direktor das Schweizerische Tropen- und Public-Health-Institut Swiss TPH zu einer hocheffizienten Innovationsschmiede auf. Tanner löst den Genfer Astrophysiker Thierry Courvoisier ab.

«Die Entwicklung der Akademien in der Schweiz ist beeindruckend», sagt Marcel Tanner. «Wir wollen uns konsequent entlang der bestehenden strategischen Pläne entwickeln, aber stets offen und empfänglich für neue Ideen und Ansätze. Eine dieser Pisten ist die Politikberatung. Es ist unsere einzigartige Stärke, Wissen gestützt auf die gesamte Schweizer Wissenschaft zu bieten. Die Gesellschaft braucht deutlich mehr davon. Und wir, die Akademien zusammen, brauchen deutlich mehr Austausch mit der Gesellschaft – Lösungen entwickelt man nur gemeinsam.»

Marcel Tanner leitete von 1997 bis Mitte 2015 das Schweizerische Tropen- und Public-Health-Institut Swiss TPH. Unter seiner Führung hat sich das ehemalige Tropeninstitut zu einer global tätigen Institution mit einem interdisziplinären Ansatz in Lehre, Forschung und Dienstleistung entwickelt. Der studierte Zoologe, Parasitologe und Public-Health-Spezialist führt die Lehre an der Universität Basel und zahlreiche nationale und internationale Mandate weiter, darunter für die Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit, die Weltgesundheitsorganisation, den «Global Fund against HIV/AIDS, Tuberkulose und Malaria» oder die «Bill & Melinda Gates Stiftung». Von 2006 bis 2011 war er Ko-Präsident der Kommission für Forschungspartnerschaften mit Entwicklungsländern (KFPE) der SCNAT.

Tanner übernimmt die Präsidentschaft von Thierry Courvoisier, welcher die SCNAT seit 2012 präsidierte. Unter Courvoisier hat die SCNAT ihre Politikberatung gestärkt und im Rahmen des 200-Jahr-Jubiläums 2015 die Naturwissenschaften auf vielfältige Art und Weise in die Gesellschaft getragen. Auch strukturell ist die SCNAT nun besser aufgestellt. So wurden z. B. zahlreiche Webauftritte im Portal Naturwissenschaften Schweiz zusammengeführt. Zudem förderte Courvoisier die Zusammenarbeit der verschiedenen Akademien im gemeinsamen Verbund Akademien der Wissenschaften Schweiz entscheidend; etwa durch den Zusammenzug ins Haus der Akademien im Frühling 2015.

  • Themen
    • Klima (785)
    • Forschung (127)
    • Biotechnologie (83)
    • Wissenschaft (82)
    • Klimaänderung (82)
    • weitere einblenden
  • Organisationen
    • CHIPP (66)
    • BAFU (58)
    • SCNAT (52)
    • Forum Genforschung (47)
    • OcCC (46)
    • weitere einblenden
Absender

SCNAT