• 30.11.2015
  • Positionspapier

Kreislaufwirtschaft: Kommentare europäischer Akademien unter Schweizer Leitung

EASAC Commentary Circular Economy, November 2015

Kreislaufwirtschaft ist ein kontroverses Thema, seit sich die neue EU-Kommission entschied, die Vorschläge von 2014 fallenzulassen, die eine Kreislaufwirtschaft gefördert hätten, und per Ende 2015 ein neues Massnahmenpaket aufzulegen. Der European Academies Science Advisory Council (EASAC) reagierte mit dem Beitrag einer Arbeitsgruppe aus Natur- und Wirtschaftswissenschaftern zur Debatte hinsichtlich der Prinzipien und Ziele europäischer Politik.

Deren Kommentare bieten natur- und sozialwissenschaftliche Perspektiven zu den zur Diskussion stehenden Problemen. Diese beinhalten eine Zusammenfassung der Schlussfolgerungen neuerer Studien zu den geschätzten potentiellen Vorteilen einer Kreislaufwirtschaft, ebenso wie einen Teil der Geschichte zur Entwicklung der politischen Debatte von Recycling, Ressourceneffizienz zum aktuellen Begriff der Kreislaufwirtschaft.

Als Delegierter der Akademien der Wissenschaften Schweiz leitete Professor Gunther Stephan diese EASAC Arbeitsgruppe. Mit Stellungen am Department für Volkswirtschaftslehre und am Oeschger-Zentrum für Klimaforschung der Universität Bern verfügt er über Expertise sowohl in den Natur- als auch den Sozialwissenschaften.

Jahr: 2015

  • Themen
    • Biodiversität (186)
    • Wissenschaft (141)
    • Forschung (96)
    • Erdwissenschaften (94)
    • Umweltwissenschaften (90)
    • weitere einblenden
  • Organisationen
    • Platform Geosciences (68)
    • Akademien der Wissenschaften Schweiz (61)
    • SCNAT (46)
    • SNF / FNS (43)
    • Forum Biodiversität Schweiz Geschäftsstelle (40)
    • weitere einblenden